Lädt. Bitte Warten...

Kategorien

Schlagwörter

49. Einsatz der Tapferen Knirpse bei Tyler

tyler1tyler2tyler3tyler4

Der kleine Tyler ist 5 Jahre alt und wohnt in Willich. Bei Tyler wurde Ende August 2013 ein Tumor hinter der Nase festgestellt. Der kleine Mann bekommt seit Anfang September eine Chemotherapie die helfen soll, dass der Tumor operativ entfernt werden kann. Danach folgt eine Strahlentherapie. Als ich mit der Mutter telefonierte, teilte sie mir mit, dass Tyler ein totaler Fan von Sebastian Vettel und allgemein- dem Motorsport- ist. Was also gibt es spannenderes für ihn als ein Besuch auf dem Nürburgring?
Als ich dort per Mail anfragte wurde mir sofort mitgeteilt, dass Tyler gerne das ring°werk besuchen kann. Am letzten Sonntag sollte es soweit sein und Tylers Eltern und ich machten uns mit zwei Autos auf den Weg zum Nürburgring. U.a. wegen der hohen Infektionsgefahr machten es die phantastischen Mitarbeiter des Nürburgrings möglich, dass wir nach der regulären Öffnungszeit nach 17 Uhr das komplette ring°werk für uns hatten. Es war einfach phantastisch Tyler´s Augen so strahlen zu sehen und mehr als einmal musste ich mir heimlich das ein oder andere Tränchen wegwischen. Hendrik Spindler und sein Kollege Karsten Braun haben extra wegen uns ihren Feierabend verschoben und keinen Aufwand gescheut, Tyler einen unvergesslichen Besuch zu bescheren.
Das grosse Highlight für Tyler war jedoch, dass er selbst in einem Kinder Formel 1 Auto eine kleine, langsame 🙂 Rennstrecke fahren durfte bei der er am Ende dann auch einen Führerschein bekommen hat! Am Ende hat Herr Braun uns noch das Heiligtum -die Race Control- gezeigt, die sonst nicht öffentlich zu begehen ist. Mit einem Streckenfahrzeug durfte Tyler dann noch mit Mama, Papa und Herrn Braun eine Runde über den Nürburgring drehen und ganz schnell waren über zwei Stunden vorbei. Völlig kaputt ist Tyler dann auf dem langen Rückweg im Auto eingeschlafen. Seine Mutter hat gesagt, er erzählt viel von diesem Ausflug und ich hoffe, dass ihm dieser Tag ganz viel Kraft für die bevorstehende Zeit gibt. Tausend Dank besonders an Herrn Braun und
das Team des Nürburgrings für soviel Menschlichkeit und die Bereitschaft, völlig unentgeltlich einem kleinen Fan ein Stückchen „Motorsport“ und Energie für einen langen Weg mitzugeben. Tyler ist ein optimistisches kleines lustiges Strahlemännchen und haut einfach jeden durch seine liebe Art um. Ich freue mich, dass Tyler einen so tollen Tag hatte!

7 Noch ein paar Gedanken “49. Einsatz der Tapferen Knirpse bei Tyler”

Hallo

Ich möchte mich hier bedanken das ich den kleinen Tyler kennenlernen durfte.
Es waren für mich unbeschreiblich schöne Stunden und habe es genossen
Tyler´s lachenden Augen zu sehen.

Ich wünsche Tyler und seiner Familie alles gute und freue mich mit Tyler in Kontakt zu bleiben.

Ich habe Tyler und seine Familie in diesem Jahr vor seiner Erkrankung kennengelernt. Wir haben uns nicht oft gesehen, aber an den Tagen wo wir uns sahen kann ich nur sagen, das ich die gesamte Familie als fröhlich, gut gelaunt und wirklich nett empfunden habe! Umso tragischer kam die Nachricht über seine Erkrankung und es erstarrte mich, denn ich bin nun selber Mutter von einem 4jährigen Sohn, arbeite im Krankenhaus und stelle mir die Situation als unerträglich vor.
Mir kommen die Tränen und mein Herz wird ganz weich wenn ich diese schönen Bilder von Tyler sehe!

Wie fröhlich und glücklich er ist !!!
Ich bin so gerührt und berührt……………..

Alles, alles Liebe, Gute und so viel Kraft wie nötig und möglich ist wünsche ich allen !!!

GOTT beschütze DICH kleiner tapferer TYLER !!!!

Anja

Ich wünsche der Familie,besonders dem kleinen Tyler ganz viel Kraft , dass der kleine Mann den Tumor besiegen kann und alles wieder gut wird!!! Auf das Tyler später mit dem Formel1 Auto über den Nürburgring düsen kann. ;). Alles Gute für euch

Tyler wir sind stolz auf Dich… Da kann Papa mit seinem Auto kaum mithalten!!! 🙂
Die Fotos sind so toll geworden und es bedarf keiner großen Worte, um zu erkennen, wie glücklich er ist!!!
Weiter so…Ihr macht das ganz toll!

Hallo,
ich durfte Tyler und seine Familie damals kennenlernen.
Ich wollte fragen wie es ihm geht,
ob er es geschafft hat ?

Ich denke sehr oft über Ihn nach und auch über die starken Eltern!

Ich hoffe es geht allen gut!

Schreibe einen Kommentar zu Hendrik Spindler Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Details Details Gefällt mir 1

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url
Spalten/Reihen
Scroll Richtung
Kachel Größe
Kachel Design
Ansicht
Anpassen
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.