Lädt. Bitte Warten...

Kategorien

Schlagwörter

362. Einsatz der Tapferen Knirpse bei Tatjana

tatjana1
Oh Weia- nun war ich an der Reihe, einen tapferen Knirps ein winziges Stück des Weges mit meiner Kamera zu begleiten. Berührungsängste hatte ich keine- aber ich war wahnsinnig aufgeregt, da es mein allererster Auftrag in Sachen „Tapfere Knirpse“ war und ich ganz schön hohe Erwartungen an mich selber hatte. Vor lauter Aufregung vergaß ich auf dem Weg zum Shooting zunächst mal meine Schuhe. Glücklicherweise bemerkte ich das jedoch ziemlich schnell und schon konnte es losgehen: Ich würde die 15 jährige Tatjana treffen.
Eigentlich ist Tatjana ein ziemlich normaler Teenager- mit einem ausgeprägt guten Musikgeschmack (sie liebt Michael Jackson) und zudem noch äußerst modebewusst. Sie lackiert sich beispielsweise regelmäßig selbst ihre Fingernägel. Genau wie meine eigenen Töchter liebt sie „Eiskönigin“ und singt den lieben langen Tag die Lieder aus dem Film. Ihren kleinen „Olaf“ aus Stoff hat sie bei sich, wenn sie wegen ihrem recht seltenen Krankheitsbild (18 q-, schwere Epilepsie Parkinson Myelinisierungsstörung, Hörprobleme, etc.) notgedrungen hin und wieder einen Ausflug ins Klinikum machen muss. Außer ihr haben nur 30 weitere Menschen in Deutschland diese Diagnose, was die Behandlung relativ schwierig macht, denn es gibt dadurch kaum Erkenntnisse, die zur Entwicklung neuer Medikamente und Therapien führen würden.
Unser Shooting lief eigentlich mehr nebenher, denn wir machten gemeinsam einen kleinen Waldspaziergang, bei dem ich nicht nur Tatjanas kleinen Hund Goliath kennen lernen durfte, sondern auch ihre Mama und ihren Bruder. Während wir spazierten und dabei wie selbstverständlich Bilder machten, erzählte mir die Familie ein wenig aus ihrem Alltag und meine Hochachtung vor den dreien wuchs und wuchs. Trotz aller Herausforderungen, die das Leben mit Tatjanas Gendefekt bereit hält, spürte ich doch so viel Liebe, Leben und ja, auch Zuversicht. Tatjana besucht die Schule, wenn sie kann und hat zwischendurch sehr viele Termine, die sie wahrnehmen muss. Ihre Mama ist dabei immer an ihrer Seite und gemeinsam werden sie alle Hürden, die die Zukunft vielleicht bereithalten mag ganz sicher meistern.
Ich jedenfalls freue mich, dass ich euch kennen lernen durfte und wünsche euch für die Zukunft mehr als alles Glück der Welt. Wenn es jemand verdient, dann ganz sicher ihr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Details Details Gefällt mir

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url
Spalten/Reihen
Scroll Richtung
Kachel Größe
Kachel Design
Ansicht
Anpassen
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.