Lädt. Bitte Warten...

Kategorien

Schlagwörter

195. Einsatz der Tapferen Knirpse bei Hannes

hannes

Anfang März diesen Jahres erhielt ich den Auftrag einen tapferen Knirps in meiner Nähe zu fotografieren. Die Mutter hatte sich an den Verein gewandt und zwar mit folgendem Text:

„Guten Tag,

ich finde Ihre Aktion toll und würde mich freuen, wenn wir ein Fotoshooting bekommen würden. Ich wollte schon immer mal professionelle Bilder haben, am liebsten auch mal mit der gesamten fünf-köpfigen Familie, aber es ist schwierig, unseren Sohn in ein Fotostudio zu bekommen, wo er dann auch noch entspannt mitmachen soll.  Anweisungen versteht er leider kaum. Über eine Nachricht von Ihnen würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße“

Den Wunsch nach professionellen Bildern wollte ich der Familie natürlich gerne erfüllen. Schnell fand sich ein Termin, den ich dann aber leider aufgrund einer spontanen Zahn-OP kurzfristig verschieben musste. Am neuen Termin Ende Mai fuhr ich dann also sehr aufgeregt quer über die schwäbische Alb zur Familie von Hannes. Schließlich war es mein erster Auftrag im Namen der Tapferen Knirpse.
Wir trafen uns im Haus der Familie an einem sonnigen Donnerstag, Ende Mai. Bei kühlen Getränken unterhielt ich mich eine Weile mit der Mutter von Hannes, bevor wir mit dem Fotoshooting starteten.
Hannes lebt von Montag bis Donnerstag in einer Einrichtung in der Nähe vom Bodensee und verbringt das Wochenende und den Großteil der Ferien zu Hause. Bis vor drei Jahren wurde Hannes noch vorwiegend zu Hause betreut. Die Unterbringung am Bodensee erleichtert den familiären Alltag enorm.
Hannes ist neun Jahre alt. Bereits im Alter von ca. acht Wochen hatte er den ersten epileptischen Anfall. Schnell stand die Diagnose „Tuberöse Sklerose“ fest. Aufgrund der auftretenden epileptischen Anfälle, die medikamentös nicht einstellbar waren, wurde Hannes letztendlich operiert, um das verantwortliche Hirnareal „still zu halten“. Des Weiteren liegen bei dem kleinen Mann eine geistige Behinderung und Autismus vor.
Er lebt in seiner „eigenen Welt“, kann nicht sprechen und hat nur sehr wenig Sprachverständnis. Auch wenn das Familienleben aufgrund seiner häufig wechselnden Gefühlslagen nicht einfach ist, hängen alle sehr an Hannes.
Im Haus hat die Familie ein liebevoll gestaltetes Zimmer mit speziellem Bett für Hannes eingerichtet, so dass er sich auch zu Hause pudelwohl fühlen kann. Dieses Bett ist sein Rückzugsort, wenn ihm die Welt zu viel wird. Außer den Eltern gehören noch die zwei Schwestern (6 und 13 Jahre alt) zu dieser starken Familie. Hannes liebt sein Bett, Wasser, alles was Geräusche macht und das große Trampolin im Garten und besonders seine große Schwester.
Auf der Entdeckungstour rund um Bett, Haus und Garten habe ich ihn an diesem Tag mit meiner Kamera begleitet und konnte einige wunderschöne Momente einfangen.
Ich wünsche der Familie, dass sie weiterhin so stark zusammenhält.

Noch ein Gedanke “195. Einsatz der Tapferen Knirpse bei Hannes”

Vielen lieben Dank an die “Macher” von Tapfere Knirpse, dass uns dieses Fotoshooting ermöglicht wurde. Ihr habt uns eine große Freude damit gemacht. Auch wenn Hannes gerade einer seiner vielen schlechten Tage hatte und wir ihn kaum zum Lachen bewegen konnten, ist es Kerstin gelungen, das ein oder andere schöne Foto zu schießen. Sie hat das Shooting mit sehr viel Liebe und Geduld gemeistert und den ganzen Nachmittag für uns geopfert. Danke Kerstin!
Familie Bader

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Details Details Gefällt mir

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url
Spalten/Reihen
Scroll Richtung
Kachel Größe
Kachel Design
Ansicht
Anpassen
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.