Lädt. Bitte Warten...

Kategorien

Schlagwörter

458. Einsatz der Tapferen Knirpse bei Zoe

zoe
Das war mein vierter Einsatz für die Tapferen Knirpse. Und es ist jedes mal ein besonderer Shooting mit besonderem Kind mit besonderem Schicksaal. Kleine Zoè ist eine ganz große Kämpferin, genau wie Ihre Eltern. Sie kamen zu mir an dem ersten Tag im Winter im November, wo es richtig viel Schnee gab. Und wenn man das nicht nutzt, ist man selbst schuld! Die kleine Zoè hat sich gefreut! Und damit man versteht, was für einen schweren Start die kleine hatte, hier ihr Geschichte von Mama erzählt:
„Die eigentliche Erkrankung ist ja Leukämie.
Durch den Abfall der Werte mussten wir ins ISO Zimmer. Unsere kleine Maus hat sich leider in der Zeit der Chemo eine Lungenentzündung zugezogen, was leider dann noch dazu kam ist sie hat noch einen Krampfanfall bekommen. Nach diesem Anfall haben die Ärzte dann beschlossen sie zur Sicherheit auf die Intensivstation zu verlegen. Am Ostermontag hat sie dann leider wieder zwei Krampfanfälle bekommen und hatte Probleme beim atmen.
Die Ärzte haben dann beschlossen Zoè zu Intubieren und in ein Künstliches Koma zu legen damit sie sie besser beatmen können. Nach ein paar Tagen hat es uns erneut sehr getroffen, wir wurden in der Nacht am 01.04.2016 angerufen wir möchten doch bitte sofort ins Krankenhaus kommen. Dort wurde uns dann gesagt das Zoè ihr Zustand sich rapide verschlechtert hat.
Die Ärzte meinten dann zu uns das es jederzeit passieren kann das Zoé ihre Lunge versagt und unsere Maus das dann nicht überlebt. Für uns ist zum zweiten mal eine Welt zusammen gebrochen.
Dann haben die Ärzte uns noch die Frage gestellt, ob wenn es passiert Zoé wiederbelebt werden soll.
Wir mussten die schlimmste Entscheidung treffen die es überhaupt gibt. Aber dann, ein paar Tage später haben sich die Werte wieder erholt.
Um ihr das Atmen zu erleichtern und um sie aus dem Koma zu holen wurde dann ein Luftröhrenschnitt gemacht. Von da an ging es unserer Maus immer besser. Nach 53 Tagen ITS durften wir dann endlich wieder rüber auf die normal Station. Und dann nach 1 ½ Wochen, wo wir wieder auf der normalen Station waren und insgesamt 97 Tagen KH durften wir am 25.05.2016 endlich mal nachhause.
Aber durch die viele Zeit des Liegens haben sich bei Zoé die Muskeln und die Sehnen zurück gebildet. Sie musste wieder neu lernen zu laufen. Sie hatte Orthesen zur Hilfe und bekam noch einen Rollator, aber bis das alles wieder geklappt hat, ist viel Zeit vergangen. Wir mussten für die Weiteren Chemo Therapien zwar wieder in die Klinik, aber waren dazwischen auch viel Zuhause.
Seit ihrem Geburtstag am 26.10.2016 kann sie wieder kurze Strecken komplett ohne Hilfe alleine Laufen und es wird immer besser.“
Ich wünsche der kleinen Kämpferin ganz viel Kraft für Ihren weiteren Weg! Zoè macht das schon! Sie hat eine tolle Unterstützung, und das ist sehr sehr viel Wert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Details Details Gefällt mir

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url
Spalten/Reihen
Scroll Richtung
Kachel Größe
Kachel Design
Ansicht
Anpassen