Lädt. Bitte Warten...

Kategorien

Schlagwörter

410. Einsatz der Tapferen Knirpse bei Leano

leano
Was ein grauer März-Vormittag und ausgerechnet jetzt, musste es auch noch anfangen zu nieseln. Ich war gerade dabei mein Equipment im Auto zu verstauen, denn gleich hatte ich Tapfere-Knirpse-Shooting bei Leano und seiner Familie. Mehr und mehr wurde aus dem Nieselregen dann Eisregen. Also beeilte ich mich, um nicht wie ein begossener Pudel bei der Familie einzutreffen. Als ich dann endlich im Auto saß und mich auf den Weg gemacht hatte, waren meine Gedanken bei diesem kleinen Jungen, den ich gleich kennenlernen würde. Ein ganz ganz tapferer Knirps, zarte 8 Monate alt und die Eltern wissen nicht, wie lang ihr kleiner Sohn noch bei ihnen sein wird.
Sie haben sich ein Bild gewünscht, das sie an die Wand hängen können – ein Bild, das ihnen später einmal die Erinnerung unterstreichen kann, an ihren geliebten Sohn.
„Auf dem Handy gibt es unzählige Bilder. Viele davon leider verwackelt. Wenn Leano stirbt – so erzählt mir die Mama – es gibt nicht viel was von ihm bleibt. Handybilder, ein Fußabdruck oder zwei und das war´s auch fast schon.“

Leano hat kam mit sechs Herzfehlern und Zwerchfellhernie zur Welt. Zwerchfellhernie bedeutet, dass durch eine Schwachstelle oder Lücke im Zwerchfell Bauchorgane in die Brusthöhle verlagert werden. Was musste dieses kleine Kerlchen in schwierigen Operationen schon alles über sich ergehen lassen? Und wie stark muss dieser kleine Mann sein, dass er es bis heute geschafft hat, obwohl bei einer ersten Prognose der Ärzte von einer Lebenszeit bis zu zwölf Stunden die Rede war.
Und plötzlich bemerkte ich, dass helle Sonnenstrahlen mich auf der Fahrt zu Leano begleiteten, obwohl es nach wie vor stark hagelte. Was ein seltsames Wettergemisch. Im Nachhinein betrachtet, wusste ich für mich, dass es Leanos Sonne war, die mich auf dem Weg zu ihm begleitete. Sein Name hat die Bedeutung: der Sonnige und Geschenk Gottes.
Bald war ich bei der Familie angekommen und durfte ein ganz herziges Kerlchen begrüßen! Da lag er in seinem Bettchen – gerade gefüttert über die Magensonde, die die Eltern nach der Mahlzeit dann entfernten. Leano sollte heute einmal mit so wenig Verkabelung wie möglich fotografiert werden.
Ganz schnell war ich total verliebt in den kleinen Mann, der seiner Familie und der Kamera ein Lächeln nach dem anderen schenkte. Hellwach und zufrieden zeigte er sich an diesem Tag und machte seinem Namen alle Ehre. „Leano ist nicht immer so hell wach und gut drauf. Normalerweise ist er sehr müde, schläft viel und es geht ihm halt nicht so gut. Dass wir ihn so erleben dürfen, ist eine absolute Ausnahme und ein Geschenk an diesen Tag.“ Erzählt seine Mama, und dass sie eine Stunde vor unserem Termin sogar noch überlegt hatte, den Termin zu verschieben, da Leanos Werte nicht gut waren, aber dann hat er sich wieder gefangen und die Werte stabilisierten sich. An seinem Bettchen stehen Überwachungsmonitore, im Flur eine große Sauerstoffflasche von der ein langer Schlauch zu dem kleinen tapferen Knirps führt.
Nur acht Wochen durfte Leano bisher insgesamt zuhause in seiner Familie verbringen. Acht Wochen in denen die Familie wirklich als Familie zusammen sein kann. Da gibt es nämlich auch noch die süße, zweieinhalbjährige Emilia, die seit Leanos Geburt ganz viel Zeit bei Oma und Opa verbringen und auf ihre Eltern verzichten musste. Umso schöner war es für mich, diese tolle Familie zu erleben. Sie als wundervolle Einheit zusammengeschweißt wahrzunehmen und kein Stück das Gefühl zu haben, als ob es jemals Tage gegeben hätte, an denen alles ganz anders ausgesehen haben könnte.
Wir haben gemeinsam einen „ganz normalen“ Nachmittag erlebt – einmal nicht an Schläuche, Kabel, Überwachungsmonitore oder die nächsten Arzttermine denken.
Leano wurde in eine herzenswarme, dankbare Familie hineingeboren – er hätte sich keine bessere wünschen können. So liebevolle Eltern mit einer unglaublichen Stärke, vor der man nur den Hut ziehen kann. Eine Schwester die so bescheiden und geduldig und liebevoll im Umgang mit ihrem kleinen Bruder ist. Und ein kleiner, überaus tapferer Knirps der das Lachen trotz seiner schweren Krankheit nicht verlernt hat!
Eine Woche nach meinem Einsatz bei Leano erkrankte er an einer Lungenentzündung und wieder einmal hing sein Leben am seidenen Faden. Aber auch dieses Mal hat der kleine Kämpfer und auch seine Familie die ständig in Angst und Sorge um ihn lebt, erneut gezeigt wie stark sie alle sind. Leano hat sich entschieden noch ein Weilchen hier zu bleiben. In der Geborgenheit seiner Familie.
Bleibt weiterhin stark ihr Lieben!
Ich denke an euch und wünsche euch noch unzählig viele wundervolle Momente mit eurem kleinen Sonnenschein. Danke, dass ich euch kennenlernen durfte!

Nachtrag: Sechs Wochen nach unserem Shooting hatte der kleine Leano dann doch keine Kraft mehr und ist zu den Engeln gereist.

6 Noch ein paar Gedanken “410. Einsatz der Tapferen Knirpse bei Leano”

Am Shooting-Tag ein Wettergemisch… heute ein Gefühlsgemsich…
ich bin tieftraurig wenn ich wieder diese Zeilen lese, wenn ich daran denke, dass der kleine Schatz nun bei den Engeln ist,
ich bin glücklich, dass ich diesen Tag mit Leano und seiner Familie erleben und für die Eltern festhalten durfte. Ich bin glücklich, dass ich die Ehre hatte, Leano kennenzulernen – ein Geschenk….

So wunderschöne Fotos von einem wunderschönen Engel!!! Alles Gute kleiner Leano!
Und viel Kraft für die Familie!

Schön, dass es Tapfere Knirpse gibt!!!

Ich wünsche dir alles Liebe zum Geburtstag mein Schatz. Ich hoffe, wo immer du bist, hast du uns laut singen hören.

Du fehlst uns jeden Tag. Wir lieben dich.
Pass gut auf deine Schwester auf *kuss*

Vor einem Jahr an Weihnachten, warst du das erste Mal daheim. Ich sehe noch drin irritiertes Gesicht, wenn wir zusammen einen dir unbekannten Raum im Haus betreten. Fühle dein Unbehagen, weil du Angst vor weiteren Untersuchungen hast in diesem merkwürdigen Umfeld. Und ich erinnere mich an diese unglaubliche Entspannung, die dich plötzlich überkommt, als du merkst, dass es hier nur Liebe für dich gibt, keine Nadeln. Nur eine große Schwester, die verrückt nach dir ist. Niemand macht Sport mit dir, macht dein Bett, badet dich, füttert dich oder zieht dich um, wie es Schichtplan und Notfälle gerade erlauben. Keine Schreie anderer Babys, nur noch 2 Geräte geben gelegentlich Töne von sich. Ich erinnere mich daran, dass du dich erstmal tagelang ausgeschlafen hast nach einem halben Jahr Klinik. Und dass du die vielen Lichter geliebt hast, überhaupt den ganzen Weihnachtskitsch. Und ich erinnere mich an dein Gesicht, als du das erste Mal in der Küche lagst, während wir gekocht haben. Am deine Begeisterung für den Duft von frisch zubereitetem Essen statt Desinfektionsmittel – auch wenn er dich nicht zu einem Esser machen konnte.

Deiner Schwester dieses Jahr allein Fahrscheine für die Fahrgeschäfte auf dem Weihnachtsmarkt zu kaufen, macht mich traurig. Zu dritt unterm Weihnachtsbaum zu sitzen, wo 4 kleine Lichter scheinen sollten, bricht mir das Herz. Den Jahreswechsel nicht mit deinem Kopf auf meiner Brust zu verbringen, ist schlichtweg unvorstellbar.

Das Leben muss weiter gehen und das tut es auch. Aber ich warte noch auf sie. Diese „Zeit“, von der alle reden. Dieses Ding, das alle Wunden heilen soll. Ich werde nie aufhören, jeden daran zu erinnern, dass es dich an diesem Weihnachtsfest 2015 gab. Und dass wir sehr glücklich waren für eine kurze Weile.

Schaukel nicht so wild auf dem Halbmond mein Schatz. Deine Schwester ist in Sorge, du könntest ihn dabei abbrechen.

Du fehlst mir. Ich hoffe, ich sehe dich auf der anderen Seite wieder. Frohe Weihnachten mein Engel *küsschen*

Alles Liebe zu deinem 2. Geburtstag mein Schatz. Hoffentlich hat dich der knallpinke Luftballon von deiner Schwester erreicht. Und hoffentlich hat dir der Regenbogen gefallen, den sie dir gebastelt hat. Sie war unheimlich stolz auf ihr Geschenk.

Wir haben dich lieb, Speckbärchen <3
Deine Schwester, Mama und Papa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Details Details Gefällt mir

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url
Spalten/Reihen
Scroll Richtung
Kachel Größe
Kachel Design
Ansicht
Anpassen