Lädt. Bitte Warten...

Kategorien

Schlagwörter

408. Einsatz der Tapferen Knirpse bei Amelie

amelie
Mein allererster Einsatz für die Tapferen Knirpse führte mich zu der wunderbaren, kleinen Amelie. Ich habe schon 16 Jahre Erfahrung in der Kinder Behindertenhilfe, habe auch bei meinem Job viele dieser Kids fotografiert, dennoch war ich total gespannt was mich erwartet, und wie Amelie wohl ist.
Nun aber erst einmal zu Amelie und warum sie ein wirklich Tapferer Knirps ist. Sie ist im August 2007 durch einen Not Kaiserschnitt zur Welt gekommen, wobei sie an einer Sauerstoffunterversorgung des Gehirns litt. Dadurch entstand eine starke Hirnschädigung sowie eine schwere Bewegungsstörung. Als wäre das nicht genug kam nach einem halben Jahr plötzlich eine BNS- Epilepsie hinzu, hervorgetroffen durch die Hirnschädigung. (Blitz-Anfall: Die Kinder zucken wie vom Blitz getroffen. Nick-Anfall: Die Kinder machen mit dem Kopf eine Nick-Bewegung und beugen dabei Kopf und Rumpf nach vorne zusammen. Diese Bewegung soll dem orientalischen Friedensgruß ähneln.)
Zum Glück wurde die kleine Amelie durch eine ACTH Therapie Anfallsfrei. Später wurde eine Luxation der Hüfte festgestellt, das heißt der Hüftknochen wuchs an der Hüftpfanne vorbei. Auch die Schädigung der Hüfte wurde bereits früh durch viele Operationen behoben. Nun kam die kleine Zaubermaus also mit Ihren Eltern zu mir nach Halle in mein Fotostudio und strahlte über das ganze Gesicht, ich war sofort hin und weg. Amelie wurde mir als lebhaft, fröhlich und neugierig beschrieben und dem kann ich nur zustimmen. Sie schaute sich alles genau an, ihre Eltern erklärten ihr was nun passiert und wer ich bin. Während des gesamten Shootings wirkte sie Glücklich, zufrieden und aufgeschlossen. Ihr Papa hat sie zwischendurch aus ihrem Rollstuhl gehoben und Amelie hüpfte und kicherte. Amelie lautiert und hat zur Unterstützung einen Talker, der dieses Mal allerdings zu Hause geblieben ist. Dennoch konnte sie gut deutlich machen was sie wollte und was nicht. Amelie mag melodisch gesprochene Worte sowie Gesang, besonders den Ihrer Mama (Besonders „Auf der Mauer, auf der Lauer“).
Es war ein tolles Shooting und ich würde diese tolle, starke Familie ungern aus den Augen verlieren. Ich bin dankbar dafür, dass ich diese Familie kennenlernen durfte und wunderbare Erinnerungen für Sie festhalten konnte. Ich wünsche mir von Herzen, dass diese drei wundervollen Menschen endlich zur Ruhe kommen, sich nicht ständig Sorgen machen müssen, was wohl als nächstes für ein Schlag kommt und dass Amelie ein glückliches, weitestgehend schmerzfreies und langes Leben führen darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Details Details Gefällt mir

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url
Spalten/Reihen
Scroll Richtung
Kachel Größe
Kachel Design
Ansicht
Anpassen
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.