Lädt. Bitte Warten...

Kategorien

Schlagwörter

333. Einsatz der Tapferen Knirpse bei Mattis

mattis
Zur Zeit bin ich selbst mit meiner Tochter in Babypause, ich laß die Bewerbung der Familie des 8 Monate alten Mattis, die gerade mal 2 Orte weiter wohnen und mir war sofort klar, dass ich die Familie gerne kennenlernen möchte und den kleinen tapferen Knirps fotografieren wollte.
Bei der Geburt von Mattis traten Komplikationen auf und der kleine Schatz erlitt einen starken Sauerstoffmangel, wodurch Gehirn und Niere in Mitleidenschaft gezogen wurden. Nach langen Krankenhausaufenthalten durften seine Eltern ihn endlich mit Nachhause nehmen. Sie werden aber durch die chronischen Erkrankungen weiterhin Dauergast in Kliniken und Therapieeinrichtungen sein. Mattis bekommt täglich Peritonealdialyse über Nacht und wird per Magensonde ernährt.
Es war mein erster Einsatz für die tapferen Knirpse und ich war aufgeregt was mich genau erwarten würde. Die Gespräche vorab mit der Mutter von Mattis haben mir geholfen und mich gut vorbereitet. Ursprünglich wollten wir gerne auf eine grüne Wiese nach draußen gehen, aber das Wetter war leider sehr unbeständig und da Mattis noch sehr klein ist, wollten wir ihn nicht dem Wetter aussetzen und haben uns ins beschütze Studio zurückgezogen. Es war so weit und die Tür ging auf. Mattis lag schlummernd in der Babyschale. Er ist ein wahnsinnig hübscher Bub mit unglaublich langen hellblonden Haaren und wunderhübschen blauen Strahleaugen. Deshalb haben wir uns auch für mint/türkisfarbene Akzente entscheiden. Zunächst haben wir einige schöne Familienbilder mit dem schlafendem Mattis aufgenommen. Dann wachte er auf und bekam noch eine Zwischenmahlzeit. Hinterher wurde die Sonde kurzerhand vom Papa entfernt. „Sie gehört zu ihm aber vor allem das große Pflaster im Gesicht, das ihn davon abhält die Sonde selbst zu ziehen, lässt seine süßen Pausbacken verschwinden.“ meinte seine Mutter. Da vom Kalender her sowie so ein Sondenwechsel anstand, nutzen wir die Gelegenheit, um auch ein paar professionelle Bilder ohne sie aufzunehmen, denn auf allen anderen Fotos, die es bisher von Mattis gibt, ist er immer mit Sonde zu stehen. Der kleine Mann hat sein Shooting bestens gemeistert und hat großes Gefallen an meiner Kamera gezeigt.
Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich danke dafür die Familie kennengelernt zu haben. Es freut mich total zu hören, dass Mattis schon viel weiter mit seiner Entwicklung ist, wie die Ärzte zunächst prophezeit hatten. Er trinkt inzwischen einige Schlücke selbst und ich wünsche Mattis, dass er bald sein ganzes Fläschchen alleine trinken kann.

Ich hoffe Ihr hattet eine schöne Zeit bei mir im Studio und wünsche Euch und Eurem tapferen Knirps weiterhin viel Kraft, dass es weiterhin bergauf geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Details Details Gefällt mir

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url
Spalten/Reihen
Scroll Richtung
Kachel Größe
Kachel Design
Ansicht
Anpassen
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.