Unser Blog

christian
Mein zweiter Fototermin für die Tapferen Knirpse führt mich zu Christian und seiner Pflegefamilie.
Christian kam zu früh zur Welt und musste gleich einen Drogenentzug durchstehen. Nach Herzproblemen und zwei Wiederbelebungen war durch den Sauerstoffmangel sein Gehirn schwer geschädigt. Die Diagnose: periventrikuläre Leukomalazie. Als er mit sechs Wochen zunächst in die Kurzzeitpflege kam, prognostizierten die Ärzte, dass er das erste Lebensjahr nicht überstehen wird.
Christian war aber anderer Ansicht. Ich treffe einen munteren, neugierigen Dreijährigen mit viel Elan. Er hat sitzen, krabbeln, klettern und alleine laufen gelernt. Auch seine Familie hat sich von der schlechten Prognose nicht abhalten lassen, Christian ein Zuhause in der Dauerpflege zu geben. Trotz des etwas trüben Wetters mache ich gemeinsam mit Christian und seinen Eltern, den beiden älteren Brüdern und zwei weiteren Pflegekindern einen Ausflug in den Streichelzoo im Kaisergarten Oberhausen. Bevor es zu den Tieren geht, kommen wir aber erst einmal am Spielplatz vorbei. Nach kurzer Diskussion, ob das Gerüst mit Rutsche für Christian geeignet ist, machen Tim und Jonas Nägel mit Köpfen. Die Brüder helfen Christian beim Klettern und gemeinsam geht es auch die Rutsche hinunter.
Im Streichelzoo habe ich Mühe, dem kleinen Wirbelwind mit der Kamera zu folgen. Eifrig läuft er von Gehege zu Gehege, streichelt Ziegen, füttert Schafe und studiert neugierig die Nutrias. Während des ganzen Ausflugs beeindruckt mich vor Allem, wie selbstverständlich offenbar Christian und auch die beiden Kurzzeit-Pflegekinder Bestandteil der Familie sind. Um so bedauerlicher finde ich, dass die Beiden beim abschließenden Familienfoto am Kanal aus rechtlichen Gründen nicht dabei sein dürfen.
Ich danke der ganzen Familie für den schönen Nachmittag und wünsche ihnen und vor allem Christian alles Gute für die Zukunft.

Und was denkst Du?

css.php